Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt? Diese geflügelte Redensart sollten sich insbesondere Hamburger und Hamburg-Besucher zu Herzen nehmen, liegt doch in nur wenigen Kilometern Entfernung südlich der pulsierenden Hansestadt eine grüne Oase, die mit unzähligen Ausflugszielen und Aktivitäten lockt. Egal ob du dich nach Ruhe und Entspannung sehnst, die Natur bewusst erleben möchtest oder einen aufregenden Tag mit Nervenkitzel verleben willst – die Lüneburger Heide bietet all dies und noch viel mehr.

So kannst du z.B. unbeschwert durch den herrlichen Totengrund wandern, mit dem Kajak oder Kanu die zahlreichen Wasserwege befahren oder dich in einem der 14 Freizeitparks unterhalten lassen. Auch zahlreiche sehenswerte Kulturstätten, wie das Welfen-Schloss in Celle, das Salzmuseum in Lüneburg und das Freilichtmuseum am Kiekeberg, laden dazu ein, Geschichte und Kultur der Region hautnah zu erleben.

Die wohl beliebteste Sehenswürdigkeit der Lüneburger Heide ist und bleibt aber selbstverständlich die namensgebende Heide selbst. Insbesondere von Juli bis September kann man das violette Gewächs im Naturpark Lüneburger Heide in voller Pracht bewundern.

Weitere Informationen zu Ausflugszielen und Wandertouren rund um die Lüneburger Heide finden Sie  hier.

Mit dem Auto kaum zu verfehlen

Wenn du Hamburg Richtung Süden verlässt, erreichst du unabhängig von der genutzten Straße schon nach etwa 25 Minuten die ersten Ausläufer der Lüneburger Heide, genauer gesagt die Nordheide. Aber auch die etwas weiter entfernten Fixpunkte der Lüneburger Heide, wie Soltau, Celle, Lüneburg und der Naturpark Südheide, sind dank der Autobahnen A7 und A250 alle in etwas mehr als einer Fahrtstunde zu erreichen.

Deine Erkundungstour durch die Lüneburger Heide kann jederzeit starten Dank der DriveNow-App wird die Anmietung eines Autos zum Kinderspiel und selbst Spontanausflüge außerhalb der typischen Ladenöffnungszeiten stellen kein Problem dar. Denn das DriveNow Carsharing-Konzept kommt ganz ohne Mietwagen-Stationen aus.

Einfach einen in deiner Nähe geparkten BMW oder MINI per App finden und reservieren. Bei jedem der angebotenen Autos handelt es sich um ein top ausgestattetes Modell der aktuellen Baureihe. Nachdem das Fahrzeug dann vor Ort ebenfalls per App entsperrt wurde, steht dem Ausflug in den Süden von Hamburg nichts mehr im Weg.

Das Gute daran: Du hast die volle Kostenkontrolle. Je nach gewähltem Preismodell wird nur ein fixer Minutenpreis berechnet, der neben den gefahrenen Kilometern und der Versicherung auch die Treibstoffkosten mit abdeckt. An der Tankstelle wird dementsprechend mit der im Fahrzeug befindlichen Tankkarte bezahlt.

Beim Stopp an deinen Ausflugszielen in der Lüneburger Heide, musst du das Fahrzeug in den „Zwischenstopp“-Modus versetzen. Von diesem Moment an gilt bis zur Weiterfahrt ein deutlich geringerer Minutenpreis.

Die Abgabe gestaltet sich vergleichbar unkompliziert. Du kannst das Auto auf einem beliebigen Parkplatz im Geschäftsgebiet Hamburg abstellen, in der App die Mietdauer beenden und anschließend deiner Wege gehen. Selbst um die Parkuhr brauchst du dich nicht zu scheren, denn auch diese Kosten sind – zumindest im Geschäftsgebiet Hamburg – mit abgedeckt.