Talsperren NRW: Hierhin lohnt sich ein Tagesausflug

Die Dhünntalsperre ist die drittgrößte Trinkwassertalsperre Deutschlands, Wassersport ist daher ausnahmslos verboten. Dennoch liegt die Dhünntalsperre in einem großen, idyllischen Naturschutzgebiet, das zum Wandern auf einem der wunderschön angelegten Wanderwege einlädt. Wer es noch etwas ruhiger mag, für den ist die Neyetalsperre das Richtige. Auch an den Wochenenden trifft man hier weniger Touristen und hat umso mehr vom 12 Kilometer langen Rundwanderweg, der sehr nah am Wasser entlangläuft.

Die Bevertalsperre hingegen dient hauptsächlich dem Hochwasserschutz. Je nach Wasserstand ist die Oberfläche bis zu 200 Hektar groß. Geboten wird hier einiges, denn so gut wie alle Formen von Wassersport sind gestattet. Ob Schwimmen, Angeln, Tauchen oder Segeln – da kann ein gewöhnlicher Badesee in Köln kaum mithalten.

Vergleichsweise klein ist die Lingesetalsperre. Sie bietet jedoch zusätzlich Campingplätze und ein Restaurant. Auch Kiten, Segeln, Surfen, Baden und Bootsausleih sind hier möglich. Wer auf der Suche nach einem Badesee Köln für einige Stunden den Rücken kehren will, wird die Lingesetalsperre lieben. Sie ist außerdem ein beliebter Ort zum Beobachten von Wildenten, Graureihern und anderen Vögeln.

Anfahrt und Parken an den Talsperren in NRW

Die Dhünntalsperre befindet sich im Nordosten Kölns. Nach knapp 40 km auf der A1 und einer durchschnittlichen Fahrzeit von 50 Minuten bist du bereits am Ziel und kannst auf dem Wanderparkplatz im Hutsherweg in Kürten parken.

Die Bevertalsperre liegt weitere 10 km hinter der Dhüntalsperre. Nimm die Abfahrt 96-Wermelskirchen und fahre weiter über B51 und B237. Parkplätze findest du im Beverblick 1 in Hückeswagen. Folgst du von hier weiter der Bevertalstraße, gelangst du direkt zur Neyetalsperre.

Die Lingesetalsperre erreichst du von Köln aus über die A4. Nimm dann die Ausfahrt 23-Engelskirchen und fahre über die L302 bis nach Marienheide – schon bist du da.

Mit DriveNow ab ins Grüne

Wenn dich jetzt die Lust auf einen kleinen Ausflug gepackt hat, ist es höchste Zeit sich bei DriveNow anzumelden. Im Anschluss kannst du die App installieren und dich direkt auf die Suche nach deinem Wunschauto machen. Derzeit besteht unsere Flotte in Köln aus rund 400 Autos verschiedener BMW- und MINI-Modelle. Schicker Flitzer, Cabrio oder robuste Familienkutsche: Du hast die Wahl. Ist das richtige Modell gefunden und frei, kannst du es gleich für dich reservieren. Bevor du die Buchung dann endgültig abschließt, musst du dich nur noch für ein Paket entscheiden: Spar-, Prepaid- oder Stundenpaket. Für einen ausgiebigen Ausflug an eine oder mehrere der wundervollen Talsperren rund um Köln ist besonders die stundenweise Buchung empfehlenswert, zum Beispiel 3, 6 oder 9 Stunden. Auch volle 24 Stunden sind möglich, wenn du auf Nummer Sicher gehen willst und keine Hektik aufkommen soll.

Wie auch immer du dich entscheidest: DriveNow wünscht dir schon jetzt einen erholsamen Ausflug!

Etwas mehr Adrenalin gefällig? Dann schau dir diese Ausflugsziele an:
Tagesausflug in das Phantasialand
Tagesauslfug zum Nürburgring